“Wenn ich nach innen blicke,
sehe ich, daß ich nichts bin, dies ist Weisheit.
Wenn ich nach außen blicke,
sehe ich, daß ich alles bin, dies ist Liebe.
Zwischen diesen beiden ereignet sich mein Leben.

– Nisargadatta Maharaj –

Seit meiner Jugend bewegte mich die Frage: Warum sind wir hier auf Erden? Was wollen wir hier erfahren, verstehen und wie können wir unser Glück finden?

Deshalb beschäftige ich mich seit meiner Jugend mit östlicher und westlicher Philosophie. Ich studierte Philosophie und Publizistik an der Universität Wien. Gleichzeitig befasste ich mich intensiv mit den mystischen Traditionen der Menschheit, von altertümlichen polytheistischen Religionen, über esoterische Lehren, wie Tarot oder Numerologie, bis zu den indischen und tibetischen Lehren, wie Chakrenlehre oder Yoga-Philosophie. Mein Interesse gilt der Entschlüsselung dieser unterschiedlichen philosophischen und esoterischen Systeme, um sie für die Menschen des 21. Jahrhunderts verständlich und alltagstauglich zu machen und sie so als Werkzeuge der persönlichen Entwicklung und der Selbsterkenntnis zu nutzen. Meine Devise ist: Verstehen ist der Schlüssel zur Heilung unseres Lebens.

Ein wichtiger Teil meines spirituellen Weges waren die vielen Reisen, die ich in die entlegensten Ecken unserer Welt machen durfte. Als Wanderführer und Studienreiseleiter führte ich viele Reisen von Grönland bis Kamtschatka, von der Mongolei bis Australien, sowie nach Indien, Nepal und Tibet. Diese Arbeit bot mir einerseits die Gelegenheit unter rauen Naturbedingungen die eine oder andere schwierige Situation meistern zu können, andererseits durfte ich so die unterschiedlichsten spirituellen Kulturen kennenlernen, vom Leben in tibetischen Klöstern, über die Arbeit mongolischer Schamanen bis zur mystischen Tradition meiner eigenen ungarischen Kultur. Außerdem bot mir das Reisen einen Einblick in die verschiedensten Lebenssituationen, wodurch ich erkennen konnte, was die Menschen glücklich oder unglücklich machte.

Ich schreibe, halte Vorträge, leite Kurse und Retreats, in welchen ich über diese verschiedenen, spirituellen Systeme spreche und mit ihnen arbeite. denn alle weisen letztlich auf das gleiche Ziel: Auf das Erwecken unseres wahren, freien und liebenden Selbst. Unser nonduales Wesen. » mehr zu Advaiata oder Nondualität

Kontakt:
Attila Budai
e-Mail: info[at]attilabudai.com

Foto oben: Bodnath Stupa, Kathmandu, Nepal – © Attila Budai

Foto unten: Retreat in Kisnyalka, Ungarn– © Katha Huncik